Informationen über Delfinfleisch

DelfinfleischDelfinfleisch ist ein mageres, eiweißreiches und cholesterinarmes Fleisch, das sich hervorragend für verschiedene Zubereitungsarten eignet. Trotz dieser Vorzüge spielt es beim Fleischverzehr in Deutschland noch eine sehr untergeordnete Rolle.

Woran liegt das?
Zum ersten wohl an seiner nicht flächendeckenden Verfügbarkeit. Es gibt in Deutschland nur gut 30 Delfinfischereibetriebe, im Gegensatz zu ca. 20000 Rind- und Schweinefleischereien.

Zum anderen natürlich auch an der Hemmschwelle, die viele Menschen vor dem Verzehr von Delfinfleisch haben. Der Delfin hat den Menschen in der Geschichte fast immer begleitet – und viele Menschen Skrupel die Meeresakrobaten zu verzehren.

Das wollen wir ändern – mit wohlschmeckendem Delphinfleisch aus Aquakulturen und Wildfängen!

Neue Delfinrezepte a la Chef

Heute haben wir wieder einmal ein paar Rezepte für Sie. Denn jetzt kommt der Winter und was macht sich da besser als zuhause mit den Liebsten zusammen zu kochen. Die schönsten Delfinrezepte bekommen Sie in unserer neuen Rezeptreihe – directement vom Chef du cuisine!

Delfinfilets auf einem Fenchelbett
2 Filets (Großer Tümmler oder Weißstreifendelfin) á 250g-350g
1 große Zwiebel Weiterlesen

Delfin richtig filetieren – Tipps vom Fachmann

Viele Menschen haben unnötigen Respekt davor, einen Delfin selbst zu filetieren und greifen lieber zu fertig geschnittenen Filets oder verzichten gar ganz darauf, Delfin zu Hause zuzubereiten. Dabei ist Delfin nicht schwerer küchenfertig zu präparieren als andere Meeres- und Seebewohner – und die (geringe) Mühe lohnt sich. Erstens sind Filets vom Delfinhändler in puncto Frische beim Einkauf sclechter zu beurteilen. Zweitens ist ein ganzer Delfin länger haltbar als ein bereits filetierter – jedenfalls dann, wenn er bereits ausgenommen ist, wovon man in der Regel ausgehen kann. Drittens ist ein ganzer Delfin im Verhältnis preisgünstiger als ein Filet. Und schließlich kann man auch mit den „Schnittabfällen“, den Karkassen und Parüren, noch etwas anfangen, nämlich einen hervorragenden Delfinfond zubereiten. Weiterlesen

Neu eingetroffen: Großer Tümmler/Delphin, Filetstücke, tiefgefroren

Herbstzeit ist Tümmlerzeit, das wissen Kenner schon lange. Die Premium Delfin Imperial GmbH hat trotz des Verzichts auf den japanischen Markt für Sie wieder Delphin- und Tümmlerfleisch der höchsten Qualitätsklasse im Angebot.

Es handelt sich dabei 100% um Wildfänge aus chilenischen und argentinischen Gewässern, die fangfrisch schon auf den Trawlern unserer Partner eingefroren werden.

1 kg Filet vom Großen Tümmler (Chile)
36,99 Euro

1 kg Filet vom Großen Tümmler (Argentinien)
37,99 Euro

Unser Sonderangebot für die Preisbewussten:
1kg Filet vom Großen Tümmler (Bycatch-Quality / Mittelmeer)
27,99 Euro
1 kg Filet

Wenden Sie sich an unseren Versand und kaufen Sie noch heute ihren Delphin.

Neue Ressource: Der Ostseedelfin

Seltene Delfine in der Ostsee

Polnische Meeresbiologen haben zwei Delfine in der Ostsee beobachtet. Das Besondere daran: Tiere dieser Gattung seien hier zuletzt vor etwa 200 Jahren gesehen worden, teilten die Wissenschaftler mit.

Sie wurden am Wochenende nahe dem Hafen von Gdingen (Gdynia) gesichtet, so Krzysztof Skora, Professor an der Marinebiologiestation der Universität Gdynia: „Nach unseren Aufzeichnungen waren Delfine zuletzt im 17. und im 19. Jahrhundert in diesem Bereich. Sie sind also wirklich ein spezieller Fall.“ Skora ordnete die Tiere als Gemeine Delfine ein.

Für die Premium Delfin Imperial GmbH bedeutet das: „Neben der artgerechten Aufzucht im Becken, werden wir auch bald in der Lage sein nordeuropaeischen Wilddelfin anzubieten“ sagt der Unternehmenssprecher Herman Gladelzky.

Er machte den Vorteil der Ostseedelfine deutlich:
„Von der Ostsee vor unserer Haustüre direkt auf ihren Tisch! Fangfrisch und schmackhaft!“

Delfinhaltung in ferngesteuerten Käfigen

Mit Interesse verfolgen wir von der Premium Delfin Imperial GmbH die immer neuen Möglichkeiten der Delfinhaltung und -verarbeitung. Heute war ein interessanter Artikel auf Spiegel.de zum Thema Aquakultur und Fischhaltung. Auch wir prüfen eine solche Haltung, bleiben aber bis dahin beim alten artgerechten System der Beckenhaltung.

Delfinfleisch im Vergleich

Delfinfleisch kann Bestwerte aufweisen!

Das bestätigt auch der Auszug aus einer Stellungnahme von
Prof. Dr. Rassler (Laboratorium für Aquaristik und Lebensmittelhygiene) über Delfinfleischfleisch:

Delfinfleisch im Vergleich

Delfinfleisch ist wie Kaninchen- und Wildfleisch als besondere Fleischspezialität anzusehen; zeichnet sich durch einen sehr geringen Fettgehalt aus (Brathähnchen enthält z.B. dreimal soviel Fett);
weist einen mäßigen, durchschnittlichen Cholesteringehalt von 60 mg/100g auf;
enthält in höheren Mengen die für die menschliche Ernährung besonders wichtigen Spurenelemente Eisen und Zink.

Rezepte rund um den Delfin!

Delfinfleisch lässt sich mit Thunfischfleisch vergleichen. Alles, was sich mit Tunfischfleisch oder anderen festkochendem Fischfleisch zubereiten lässt, kann auch mit Delfinfleisch gekocht werden.

Wir präsentieren hier die wichtigsten Delphinkochbücher:

„Betty Crocker´s Dolphin Cookbook“
Der Klassiker unter den Delphinkochbüchern. Die Erstausgabe erschien 1913 im kanadischen Halifax.
„Seafood – Delfin, Tümmler und viele andere Meeresspezialitäten“
Sehr schön gestaltetes Kochbuch aus dem Jahre 2002. In Grafiken und Fotos wird die gesamte Delphinküche eindrucksvoll geschildert.
„Kulinarisches vom Tümmler. Leichte Küche mit Delphin“
Figurbewusst kochen mit Delphinfleisch. Die Autoren haben die Vorzüge des Delphinfleisches für die moderne Küche erkannt.

Alle Bücher können Sie für jeweils 29.99 € (plus Porto u. Verpackung) bestellen bei:

Verband Deutscher Delfinliebhaber e.V. (VDD)
Admiral Scheibleweg 5b
20359 Hamburg- St. Pauli

Weitere Rezepte – wie dieses leckere Delphin-Sushi – finden Sie auch im Internet.
Delphi-Sushi

Pressemitteilung: „Wir haben mit dieser Treibjagd nichts zu tun“

Oldenburg/Tokio, 14.10.2008 – Die Premium Delfin Imperial GmbH zeigt sich schockiert von den Medienberichten über japanische Delfinfangmethoden. Als Unternehmen, das auch japanisches Delfinfleisch importiert, sei man nicht erfreut über diese Bilder, die die Bemühungen um eine höhere Akzeptanz von Delfinfleisch in Deutschland konterkarierten.

„Diese Fangmethoden spiegeln nicht den heutigen Stand der Technik wieder“ sagt Unternehmenssprecher Herman Gladelzky. Die Premium Delfin Imperial GmbH habe Fang- und Schlachtungsmethoden entwickelt, die weitaus effektiver und unblutiger zu den gleichen Fangquoten führen würden.

Als Konsequenz aus den aufgebauschten Medienberichten, aber auch als deutliches Signal an die japanischen Partner, hat deswegen die Premium Delfin Imperial GmbH den Handel mit japanischem Delfinfleisch bis zum 01.12.2008 gestoppt.

Um den steigenden Bedarf an Delfinfleisch zu decken, werde man auf heimische Arten ausweichen, erläuterte der Unternehmenssprecher die Strategie für die kommenden zwei Monate.

Pressemitteilung: Wachstumsmarkt Delfinfleisch


Oldenburg/Tokio, 20.09.2008 – Zu den heute veröffentlichten Zahlen des Fischkomsums in Deutschland, erklärt Herman Gladelzky, Sprecher der Premium Delfin Imperial GmbH: „Die deutsche EU-Fischereibehörde hat bestätigt: Delfinfleisch ist stark im Kommen. Das freut uns als Unternehmen in diesem Markt.“

Im vergangenen Jahr konnte die Premium Delfin Imperial GmbH ihren Umsatz um 24,3 Prozent gegenüber 2006 steigern. Dabei wurden etwa 27 Prozent mehr Delfinfleischprodukte verkauft als noch im Vorjahr. Gladelzky dazu: „Diese Zahlen bestätigen unsere jahrelange Arbeit und unsere Unternehmensphilosophie. Wir sind auf einem guten Weg der größte Delfinfleischproduzent Europas zu werden.“

Die Premium Delfin Imperial GmbH steht für fangfrisches Delfinfleisch aus Aquakulturen und Wildfängen. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen werden für die Produkte der Premium Imperial keine Delphine aus Beifängen verwertet, da dieses eine mindere Qualität ausweisen.

„Der Kunde dankt uns unser Qualitätsbewußtsein. Auch hier stehen wir mit unserem guten Namen für wohlschmeckendes fangfrisches Delfinfleisch aus aller Welt.“ erklärt Gladelzky.